Startseite
So 17 Dez 2017 07:19:59 CET
Impressum Uni-Frankfurt
Home » Studium » Magister » Prüfungsordnungen » 1994
Fächer
Bachelor
Master
Magister
 
Aktuelles
Infos & Anmeldung
Studiengänge 1994
Studiengänge 2006
Prüfungsordnung 1994
Prüfungsordnung 2006
Modulscheine
FAQ's
Zwischenprüfungen
Promotionen
 
 
Diese Seite drucken

IV. SPRACHKENNTNISSE

Informationen über sprachliche Vorraussetzungen sind nach speziellen Abschlüssen sowie Fachbereichen sortiert. Bitte wählen Sie den entsprechenden Link aus:

Generelle Informationen
Latinum
Sprachprüfung in Latein
Lateinkenntnisse
Graecum
Sprachkenntnisse für die Erstellung der Magisterhausarbeit
Fachbereich Gesellschaftswissenschaften (Fb 3)
Fachbereich Erziehungswissenschaften (Fb 4)
Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaften(Fb 5)
Fachbereich Evangelische Theologie (Fb 6)
Fachbereich Katholische Theologie (Fb 7)
Fachbereich Philosophie und Geschichtswissenschaften (Fb 8)
Fachbereich Sprach- und Kulturwissenschaften (Fb 9)
Fachbereich Neuere Philologien (Fb 10)
Fachbereich Geowissenschaften/Geographie (Fb 11)



Generelle Informationen
Sprachkenntnisse sind bei der Anmeldung zur Zwischenprüfung (§ 13 Abs. 1) nachzuweisen, soweit es keine weiteren Regelungen gibt.

Der Nachweis erfolgt durch:
1. Abiturzeugnis

2. entsprechende Oberstufenzeugnisse, wobei die Benotung nicht schlechter als "ausreichend (4)" bzw. 5 Punkte sein darf; bzw. Schulzeugnisse, in dem die 1. Sprache über mindestens 5 Jahre und die 2. und/oder 3. Sprache über mindestens 3 Jahre nachgewiesen wird. Die Benotung muss mindestens ausreichend (4) sein.“

3. Zertifikate über erfolgreich absolvierte Sprachkurse von deutschen und/oder ausländischen Universitäten, wobei mindestens 120 Stunden Unterricht nachzuweisen sind;

4. Fachgutachten bzw. Lektorenprüfungen über durch Auslandsaufenthalte, Universitätssprachkurse oder Selbststudium erworbene Sprachkenntnisse;

5. VHS Zertifikate, d.h. ein Zertifikat über einen mit staatlicher Abschlussprüfung abschließenden Lehrgang an einer Volkshochschule (in Hessen: gem. Erlaß des Hessischen Kultusministers vom 1.11.1977).

Wo Kenntnisse in Latein gefordert werden, wird im fachspezifischen Anhang genannt, in welchem Umfang dies zu erfolgen hat:


Seitenanfang

1. Latinum
Unter Kenntnissen im Umfang des Latinums wird die Fähigkeit verstanden, lateinische Originaltexte im sprachlichen Schwierigkeitsgrad inhaltlich anspruchsvoller Stellen, bezogen auf Autoren wie z.B. Cicero, Sallust, Livius, ggf. mit Hilfe eines zweisprachigen Wörterbuches in Inhalt, Aufbau und Aussage zu erfassen und dieses Verständnis durch eine sachlich richtige und treffende Übersetzung ins Deutsche nachzuweisen. Das Verständnis soll außerdem durch textbezogene Zusatzaufgaben überprüft werden. Sicherheit in der Formenlehre, der Syntax und der Semantik sowie Grundkenntnisse in Textgrammatik sowie des Textverstehens auch aus dem Bereich der römischen Geschichte, Philosophie und Literatur werden vorausgesetzt.
Der Nachweis der erforderlichen Kenntnisse erfolgt entweder durch das Abitur oder durch eine externe Prüfung an einer staatlichen Schule (vgl. Verordnung über den Nachweis von Kenntnissen in Lateinisch und Griechisch <Latinum und Graecum> des HKM vom 3.9.1981 4, ABl. 1981 S.639, sowie der Verordnung über die Ergänzungsprüfungen im Lateinischen und Griechischem des HKM vom 03.09.1981, ABL. 1981, S.642).


Seitenanfang

2. Sprachprüfung in Latein
(im Umfang des ehemaligen kleinen Latinums). Nachgewiesen durch das Abiturzeugnis (Kleines Latinum) oder durch eine Prüfung am Institut für Klassische Philologie des Fachbereichs 9 (Erlaß des HMWK vom 3.8.88 AZ H I 2-424/591-4-) oder durch einen entsprechenden Nachweis einer anderen Universität.


Seitenanfang

3. Lateinkenntnisse
Diese werden durch eine bestandene Abschlussprüfung nach dem Besuch eines zweisemestrigen Lateinkurses des Instituts für Klassische Philologie des Fachbereiches 9 oder durch einen entsprechenden Nachweis eines anderen Instituts nachgewiesen.

Wo Kenntnisse in Griechisch gefordert werden, wird im fachspezifischen Anhang genannt, in welchem Umfang dies zu erfolgen hat.


Seitenanfang

4. Graecum:
(vgl. Verordnung über den Nachweis von Kenntnissen in Lateinisch und Griechisch <Latinum und Graecum> des HKM vom 3.9.1981 (§ 3 und 4).


Seitenanfang

5. Sprachkenntnisse für die Erstellung der Magisterhausarbeit:
Behandelt die Magisterhausarbeit schwerpunktmäßig fremdsprachige Texte, so muss die Kenntnis der entsprechenden Fremdsprache, falls erforderlich, bis zur Meldung zum Magisterexamen nachgewiesen werden. Die Überprüfung erfolgt durch den/die Erstgutachter/Erstgutachterin.


Seitenanfang

Fachbereich Gesellschaftswissenschaften (Fb 3)
Kenntnisse in zwei Fremdsprachen, von denen eine Englisch oder Französisch sein muss. Die Sprachkenntnisse werden durch entsprechende Zeugnisse nachgewiesen.


Seitenanfang

Fachbereich Erziehungswissenschaften (Fb 4)
Es wird empfohlen, über die Kenntnis zweier Fremdsprachen hinaus sich solche Sprachkenntnisse anzueignen, die für die jeweiligen Studieninhalte notwendig sind.


Seitenanfang

Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaften (Fb 5)
Hauptfach Sportwissenschaften:
Zwei Fremdsprachen, von denen eine Englisch sein soll.


Seitenanfang

Fachbereich Evangelische Theologie (Fb 6)
Religionswissenschaft und Religionsgeschichte

Studienrichtung Vergleichende Religionswissenschaft

Hauptfach:
Ausreichende Kenntnisse in drei Fremdsprachen, von denen mindestens eine für das Studium außerjüdischer und außerchristlicher Primärquellen relevant ist.

Nebenfach:
Besondere Sprachkenntnisse sind nicht gefordert, jedoch wird empfohlen, sich Grundkenntnisse in den für den Studienschwerpunkt relevanten Sprachen anzueignen.

Studienrichtung Jüdisch-Christliche Religionswissenschaft

Hauptfach:
Kenntnisse in mindestens zwei Sprachen, die für das Studium jüdischer, christlicher bzw. islamischer Primärquellen relevant sind, davon muss eine Althebräisch (Hebraicum) oder Altgriechisch (Graecum oder Bibelgraecum) sein.

Nebenfach:
Besondere Sprachkenntnisse sind nicht gefordert, jedoch wird empfohlen, sich Grundkenntnisse in der hebräischen oder griechischen Sprache anzueignen.

Studienrichtung Islamische Religionswissenschaft

Koranarabisch
Als Nachweise werden anerkannt: Koranarabischprüfung im Fb 6 oder sonstige Koranarabisch-prüfungen anderer Institutionen, die den Anforderungen der Koranarabischprüfung des Fb 6 entsprechen oder Arabicum.

Religionsphilosophie

Hauptfach:
Latinum oder Graecum (bzw. äquivalente Prüfungen)

Nebenfach:
Grundkenntnisse in Latein und Griechisch sind nicht gefordert, aber empfehlenswert.


Seitenanfang

Fachbereich Katholische Theologie (Fb7)

Katholische Theologie

Hauptfach:
Latinum (bzw. Sprachprüfung in Latein) oder Graecum (bzw. Bibelgraecum).

Nebenfach:
Grundkenntnisse in Latein und Griechisch sind nicht gefordert, aber empfehlenswert.

Religionsphilosophie

Hauptfach:
Latinum oder Graecum bzw. äquivalente Prüfungen (z.B. Arabicum, Sanskrit-Prüfung);

Nebenfach:
Grundkenntnisse in Latein und Griechisch sind nicht gefordert, aber empfehlenswert.

Religionswissenschaft und Religionsgeschichte
Studienrichtung Vergleichende Religionswissenschaft

Hauptfach:
Ausreichende Kenntnisse in drei Fremdsprachen, von denen mindestens eine für das Studium außerjüdischer und außerchristlicher Primärquellen relevant ist.

Nebenfach:
Besondere Sprachkenntnisse sind nicht gefordert, jedoch wird empfohlen, sich Grundkenntnisse in den für den Studienschwerpunkt relevanten Sprachen anzueignen.


Seitenanfang

Fachbereich Philosophie und Geschichtswissenschaften (Fb 8)

Philosophie
- Englisch
- eine weitere moderne Fremdsprache oder Graecum oder Sprachprüfung in Latein

Geschichtswissenschaften
Ausreichende Kenntnisse in Englisch und Französisch und spezielle Voraussetzungen für die einzelnen Schwerpunkte.

In sachlich begründeten Fällen kann Französisch durch eine andere moderne Fremdsprache ersetzt werden. Über den Antrag entscheidet der Promotionsausschuss des Fachbereichs.

Historische Ethnologie
Hauptfach:
Lateinkenntnisse oder Nachweis ausreichender Kenntnisse einer dritten Fremdsprache.

Nebenfach:
Englisch und Französisch. Französisch kann durch den Nachweis ausreichender Kenntnisse in einer anderen modernen Fremdsprache oder durch Lateinkenntnisse ersetzt werden.

Alte Geschichte
Latinum und Graecum

Mittlere und Neuere Geschichte
Lateinkenntnisse


Seitenanfang

Fachbereich Sprach- und Kulturwissenschaften (Fb 9)

Klassische Archäologie
Latinum bzw. Sprachprüfung in Latein und Graecum bzw. griechische Sprachklausur abgelegt am Institut für Klassische Philologie. Sind bei der Aufnahme des Studiums weder Kenntnisse in der lateinischen noch in der griechischen Sprache nachgewiesen, so muss der Nachweis für eine der beiden Sprachen spätestens bei der Meldung zur Magisterprüfung erbracht werden.

Archäologie und Kulturgeschichte des Vorderen Orients
ausreichende Kenntnisse in Englisch und Französisch

Archäologie und Geschichte der römischen Provinzen
Englisch, Französisch und Latinum (gilt auch für das Nebenfach)
In sachlich begründeten Fällen kann Französisch durch eine andere moderne Fremdsprache ersetzt werden. Über den Antrag entscheidet der Promotionsausschuss des Fachbereichs.

Hilfswissenschaften der Altertumskunde
Englisch, Französisch, Latinum und Graecum (gilt auch für das Nebenfach)
In sachlich begründeten Fällen kann Französisch durch eine andere moderne Fremdsprache ersetzt werden. Über den Antrag entscheidet der Promotionsausschuss des Fachbereichs.

Vor - und Frühgeschichte
Englisch, Französisch und Latinum oder Nachweis ausreichender Kenntnisse einer dritten modernen Fremdsprache.
In sachlich begründeten Fällen kann Französisch durch eine andere moderne Fremdsprache ersetzt werden. Über den Antrag entscheidet der Promotionsausschuss des Fachbereichs.
Das Latinum kann auch durch eine adäquate Prüfung in Latein ersetzt werden. Die Überprüfung wird vom Seminar für Griechische und Römische Geschichte vorgenommen und findet in Form einer Sprachklausur statt.

Altorientalische Philologie
Englisch und Französisch

Griechische Philologie
Graecum, Latinum (gilt auch für das Nebenfach)

Lateinische Philologie
Latinum, Graecum (gilt auch für das Nebenfach)

Kunstgeschichte
Die Studierenden müssen die "Sprachprüfung in Latein" nachweisen. Außerdem wird der Nachweis von zwei modernen Fremdsprachen gefordert, von denen eine Englisch oder Französisch sein muss.

Musikwissenschaft
Latinum oder: Lateinkenntnisse, ergänzt durch die erfolgreiche Teilnahme an einer fachspezifischen Lehrveranstaltung `Lateinische Theoretikerlektüre` des Musikwissenschaftlichen Instituts und zwei moderne Fremdsprachen, von denen eine Englisch sein muss.

Fachbereich 2 der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst:
Musikpädagogik
Zwei Fremdsprachen, von denen eine Englisch sein muss

Kunstpädagogik
zwei Fremdsprachen. Im Hauptfach muss eine Englisch oder Französisch sein

Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie
- mindestens ausreichende Kenntnisse in zwei modernen Fremdsprachen, von denen eine Englisch bzw. Französisch sein sollte;

- mindestens ausreichende Kenntnisse in einer dritten modernen Fremdsprache oder Lateinkenntnisse im Umfang eines zweisemestrigen Lateinkurses am Institut für Klassische Philologie des Fachbereichs 09, nachgewiesen durch eine bestandene Abschlussprüfung;

Die Lateinkenntnisse bzw. die Kenntnisse in der dritten modernen Fremdsprache sind - soweit sie nicht bei der Meldung zur Zwischenprüfung nachgewiesen wurden - bei der Meldung zur Magisterprüfung nachzuweisen.
Die bei der Meldung zur Zwischenprüfung nachgewiesenen Fremdsprachenkenntnisse werden im Zwischenprüfungszeugnis aufgeführt.

Für die Anmeldung zur Zwischenprüfung ist bei den Fächern Phonetik, Vergleichende Sprachwissenschaft, Slavische Philologie, Judaistik, Orientalistik, Turkologie, Südostasienwissenschaften, Afrikanische Sprachwissenschaften in der Regel der Nachweis von Kenntnissen des Englischen sowie des Lateinischen oder gegebenenfalls des Französischen erforderlich. Des weiteren gelten die folgenden Einzelregelungen:

Vergleichende Sprachwissenschaft
Für das Studium der Vergleichenden Sprachwissenschaft als Hauptfach werden Kenntnisse des Englischen sowie, je nach dem gewählten Schwerpunkt, Kenntnisse in weiteren Sprachen vorausgesetzt. Dies sind:

Vergleichende indogermanische Sprachwissenschaft
Kenntnisse des Lateinischen sowie Kenntnisse des Altgriechischen oder des Sanskrit;

Allgemeine vergleichende Sprachwissenschaft
Kenntnisse des Lateinischen oder des Altgriechischen sowie Kenntnisse des Französischen oder einer anderen in der Sekundärliteratur häufig verwendeten Fachsprache (Russisch, Italienisch, Spanisch).

Für das Studium der Vergleichenden Sprachwissenschaft als Nebenfach werden Kenntnisse des Englischen sowie, je nach dem gewählten Schwerpunkt, Kenntnisse in weiteren Sprachen vorausgesetzt. Dies sind:

Vergleichende indogermanische Sprachwissenschaft
Kenntnisse des Lateinischen, des Altgriechischen oder des Sanskrit;

Allgemeine vergleichende Sprachwissenschaft
Kenntnisse des Lateinischen oder des Altgriechischen oder Kenntnisse des Französischen oder einer anderen in der Sekundärliteratur häufig verwendeten Fachsprache (Russisch, Italienisch, Spanisch).

Näheres regelt die Studienordnung.

Ostslavische Philologie
West- und Südslavische Philologie

Hauptfach
Durch Klausur nachgewiesene Lateinkenntnisse im Umfang von 2 Semestern (Regelung für Hauptfachstudium). Diese können nicht durch andere Leistungen ersetzt werden.
Nebenfach
Englischkenntnisse


Judaistik

- Hebräisch (näheres regelt die Studienordnung)
- Aramäisch (näheres regelt die Studienordnung)


Orientalistik
Die allgemeinen Sprachanforderungen gelten auch für das Nebenfach.
Die Latein- bzw. Französischkenntnisse können auf Antrag durch eine für das Fach relevante Sprache ersetzt werden (z.B. Spanisch, Russisch, Altgriechisch).

Turkologie
Hauptfach:
Englisch sowie Französisch- oder Lateinkenntnisse. Der Nachweis von Französisch- bzw. Lateinkenntnissen kann auf Antrag erlassen werden, wenn statt dessen mindestens ausreichende Kenntnisse in einer anderen für die Turkologie wichtigen Arbeitssprache nachgewiesen wird. Über den Antrag entscheidet der Fachbereichsausschuss für Magisterprüfungen im Benehmen mit dem Fachvertreter/der Fachvertreterin.
Kenntnisse in zwei der vier folgenden Sprachen: Chinesisch (klassisch oder modern), Russisch, Persisch, Arabisch, dabei muss eine dieser Sprachen Arabisch oder Russisch sein. Der Nachweis von ausreichenden Kenntnissen in einer der vier Sprachen ist bei der Anmeldung zur Zwischenprüfung zu führen.

Nebenfach:
Englisch sowie Französisch- oder Lateinkenntnisse. Der Nachweis von Französisch- bzw. Lateinkenntnissen kann auf Antrag erlassen werden, wenn statt dessen mindestens ausreichende Kenntnisse in einer anderen für die Turkologie wichtigen Arbeitssprache nachgewiesen wird. Über den Antrag entscheidet der Fachbereichsausschuss für Magisterprüfungen im Benehmen mit dem Fachvertreter/der Fachvertreterin.


Südostasienwissenschaften
Hauptfach:
Englisch, Lesekenntnisse des Niederländischen und Französisch oder Lateinkenntnisse. Der Nachweis der Niederländischkenntnisse oder der Französisch- bzw. Lateinkenntnisse kann auf Antrag durch den Nachweis von Kenntnissen in einer Sprache ersetzt werden, die im Rahmen eines Studiums der Südostasienwissenschaften relevant sind, jedoch nicht Bestandteil des Wahlpflichtkanons des Studium sind.

Nebenfach:
Englisch, Lesekenntnisse des Niederländischen und Französisch oder Lateinkenntnisse. Der Nachweis der Niederländischkenntnisse oder der Französisch- bzw. Lateinkenntnisse kann auf Antrag durch den Nachweis von Kenntnissen in einer Sprache ersetzt werden, die im Rahmen eines Studiums der Südostasienwissenschaften relevant sind, jedoch nicht Bestandteil des Wahlpflichtkanons des Studiums sind.


Afrikanische Sprachwissenschaft
Anstelle des Lateinischen oder des Französischen kann ein Nachweis von Grundkenntnissen im Klassischen Arabisch erbracht werden.


Japanologie
Englisch und eine weitere moderne Fremdsprache


Sinologie
Englisch und eine weitere moderne Fremdsprache


Seitenanfang

Fachbereich Neuere Philologien (Fb 10)

Germanistik
Nachzuweisen sind Kenntnisse zweier Fremdsprachen.
Einzelheiten regelt die Studienordnung.


Skandinavistik
Das Studium der Skandinavistik im Haupt- und im Nebenfach setzt folgende Sprachkenntnisse voraus:

mindestens ausreichende Kenntnisse des Englischen und einer anderen nicht-skandinavischen Fremdsprache.

Weiteres siehe Studienordnung


Anglistik
Amerikanistik
Ausreichende Kenntnisse in zwei Fremdsprachen, von denen eine Englisch sein muss (gilt auch für das Nebenfach).

Theater-, Film- und Medienwissenschaft
Kenntnisse in zwei neueren Fremdsprachen oder Lateinkenntnisse und Kenntnisse in einer neueren Fremdsprache

Romanistik
Hauptfach:

a) Das Romanistikstudium erfordert:
- Kenntnisse zweier neuerer Fremdsprachen sowie Lateinkenntnisse oder
- Kenntnisse dreier neuerer Fremdsprachen.

Lateinkenntnisse können nachgewiesen werden durch das Latinum oder Lateinkurse am Institut für Klassische Philologie oder Vulgärlateinkurse am Institut für Romanische Sprachen und Literaturen.

b) Für die Durchführung des Romanistikstudiums ist eine gute Beherrschung der jeweils gewählten romanischen Sprachen Bedingung.

Nebenfach:
Bei der Magisterprüfung sind fundierte Kenntnisse in einer romanischen Sprache nachzuweisen.

Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
Englisch, Französisch und Sprachprüfung in Latein bzw. Kleines Latinum bzw. 3 Jahre Latein.


Seitenanfang

Fachbereich Geowissenschaften/Geographie (Fb 11)

Nebenfach Geographie
Zwei Fremdsprachen, von denen eine Englisch sein soll. Die Kenntnisse werden durch entsprechende Zeugnisse nachgewiesen.


Seitenanfang


Letzte Änderung: 07.06.10 13:17 Diese Seite drucken
TOP MAGISTER 1994 FAQ's
Vorprüfung: Wann soll die Vorprüfung erfolgen?
Auf jeden Fall vor der Anmel-
dung! Am besten ca. 1 Semester vor der Anmeldung, damit eventuell noch ausstehende Scheine im folgenden Semester erbracht werden können. Bei der Vorprüfung müssen nicht alle Voraussetzungen ... mehr lesen
Magisterprüfung: Welche Prüfungsteile muss ich absolvieren?
Die Magisterarbeit ist die Zu-
lassungsarbeit, d.h. der erste Teil der Prüfung (Bearbeitungs-
zeit 6 Monate). In jedem Fach ist danach jeweils eine 4-stündige Klausur zu schreiben, die münd-
liche Prüfung dauert im Haupt-
fach ... mehr lesen
Alle Magister FAQ's
AKTUELLE THEMEN IM MAGISTER FORUM:
Magisterklausur nicht bestehen

Zeitpunkt Wiederholung Magister

Klausuren Anglistik / Amerikanistik

Einsendung der Magisterarbeit per Post, Anzahl Exemplare

Magisterprüfungen | Notenberechnung

Zum PhilProm Forum
EMPFOHLENE LINKS
Uni-Frankfurt
QIS/LSF Hochschulportal
BAföG-Rechner
PhilProm RSS NEWS
 
 


© 2013 Goethe Universität Frankfurt am Main - Philosophische Promotionskommission
Senckenberganlage 31, 3. OG. - 60054 Frankfurt am Main
Paketanschrift: Senckenberganlage 31, 60325 Frankfurt am Main