Startseite
Sa 27 Mai 2017 08:12:37 CEST
Impressum Uni-Frankfurt
Home » Studium » Magister » Modularisierte Studiengänge » Lateinische Philologie - Nebenfach
Fächer
Bachelor
Master
Magister
 
Aktuelles
Infos & Anmeldung
Studiengänge 1994
Studiengänge 2006
Prüfungsordnung 1994
Prüfungsordnung 2006
Modulscheine
FAQ's
Zwischenprüfungen
Promotionen
 
 
Diese Seite drucken
IV. Nebenfach: Studienpläne der Fächer
 
Lateinische Philologie
a) Beginn des Studiums gem. §6 Abs. 2
b) Fremdsprachenkenntnisse
c) Studien- und Prüfungsleistungen bzw. Module für die Zwischenprüfung und Magisterprüfung gem. §29
d) Modulbeschreibungen
e) Studienverlaufsplan


a) Beginn des Studiums gem. §6 Abs. 2

Wintersemester und Sommersemester


Seitenanfang

b) Fremdsprachenkenntnisse

Latinum und Graecum


Seitenanfang

c) Studien- und Prüfungsleistungen bzw. Module für die Zwischenprüfung und Magisterprüfung gem. §29

Zwischenprüfung:

  • Pflichtmodul Grundlagen der Altertumswissenschaft
  • Pflichtmodul Lateinische Poesie I
  • Pflichtmodul Lateinische Prosa I
  • Pflichtmodul Lateinische Sprache I

Magisterprüfung:

  • Pflichtmodul Lateinische Poesie II
  • Pflichtmodul Lateinische Prosa II
  • Pflichtmodul Lateinische Sprache II



Seitenanfang

d) Studienpläne und Modulbeschreibungen

Allgemeine Ziele, Fachwissenschaftliche Ziele, Berufliche Perspektiven/Mögliche Tätigkeitsfelder s. Beschreibung beim Hauptfach

Das Grundstudium besteht aus vier Modulen, einem Modul "Grundlagenwissen", zwei literaturwissenschaftlich ausgerichteten Modulen, davon je eines zur römischen Poesie und zur römischen Prosa, sowie einem sprachwissenschaftlichen Modul. Während des Grundstudiums sollen die Studierenden:

- ihre Kenntnisse der lateinischen Sprache wissenschaftlich vertiefen

- sich Grundkenntnisse und grundlegende Fähigkeiten im Bereich der Literaturgeschichte/Literaturwissenschaft erwerben

- sich Grundkenntnisse und grundlegende Fähigkeiten im Bereich der Sicherung und kritischen Prüfung der Texte erwerben

- einfachere Interpretationsübungen an leichteren Texten absolvieren

Das Hauptstudium setzt sich aus Modulen zusammen, je einem zur römischen Prosa, zur römischen Poesie und zur lateinischen Sprache. Während des Hauptstudiums sollen die Studierenden:

- sich zwei Schwerpunkte erarbeiten, je einen in der Prosa und Poesie

- sich sprachwissenschaftliche und textanalytische Kenntnisse und Fähigkeiten aneignen

- schwierigere Interpretationsübungen im Hinblick auf größere Zusammenhänge absolvieren

Das Selbststudium ist von Anfang an ein essentieller und unverzichtbarer Bestandteil des Philologiestudiums. Es dient nicht nur der Vor- und Nachbereitung der Veranstaltungen und der Anfertigung der Hausarbeiten, sondern ist für den Erwerb einer zuverlässigen Kenntnis der römischen Literatur, von der nur ein kleiner Teil durch die in den Veranstaltungen behandelten Werke abgedeckt werden kann, unerlässlich. Von den Studierenden wird dabei insbesondere im Hauptstudium ein hohes Maß an zeitlichem Aufwand erwartet, das sich in der Höhe der Kreditpunkte, die für ein Hauptseminar vergeben werden, widerspiegelt.

Die Module des Grundstudiums sind Pflichtmodule. Sie dienen dem Erwerb und der Vertiefung von Grundkenntnissen und Grundfertigkeiten und bestehen aus einer Vorlesung und einem Proseminar sowie einer oder zwei Übungen, die inhaltlich und/oder methodisch aufeinander bezogen sind.
Die Module des Hauptstudiums sind ebenfalls Pflichtmodule. Sie dienen der weiteren Vertiefung, Erweiterung und Differenzierung der in den Basismodulen erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten mit dem Ziel, die Studierenden zu selbständigem wissenschaftlichen Arbeiten hinzuführen. Sie bestehen aus einer Vorlesung und einem Hauptseminar, die inhaltlich und/oder methodisch aufeinander bezogen sind oder einer Übung. Näheres s. unter "Modulbeschreibungen".
Die jeweiligen Modulveranstaltungen werden einem von Semester zu Semester variierenden Katalog von Lehrveranstaltungen entnommen; aus dem Vorlesungsverzeichnis ergeben sich die Zuordnungsmöglichkeiten.

Seitenanfang

Grundstudium

NF Lateinische Philologie
M 1: Grundlagen der Altertumswissenschaft
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Pflichtmodul 6 7 1.-2. 1-2 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
Ü1: jedes Semester
Ü2: Sommersemester
2
Teilnahmevoraussetzungen:
Ü1: Latinum
Ü2: Latinum
3
Lehrformen SWS CP
Ü1 Propädeutikum 4 4
Ü2 Einführung in die Klassische Philologie 2 3
4
Studiennachweise
Regelmäßige Teilnahme
5
Prüfungsleistungen
Ü1: Klausur (2 Std.): Übersetzung eines lateinischen Textes ins Deutsche, Zusatzaufgaben
Ü2: Klausur (2 Std.): Übersetzung eines lateinischen Textes ins Deutsche, Zusatzaufgaben
6
Lehrinhalte und Lernziele

Das Modul vermittelt die für das Studium notwendige Lesefähigkeit in lateinischer Prosa und Poesie, damit die Anfänger im Umgang mit Originaltexten Gegenstände, Fragestellungen und grundlegende Arbeitstechniken der Klassischen Philologie sowie den Umgang mit den wichtigsten Hilfsmitteln kennenlernen.

7
Hinweise
Keine
8
Verwendbarkeit des Moduls
Magisterstudiengang Lateinische Philologie
Lehramtsstudiengang Lateinische Philologie
9
Modulprüfung
Die Modulprüfung setzt sich zusammen aus den Modulteilprüfungen der Veranstaltungen Ü1 und Ü2.


Seitenanfang


NF Lateinische Philologie
M 2: Lateinische Poesie I
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Pflichtmodul 4 8 1.-2. 1-2 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
jährlich, 1. Lehrveranstaltung (V) im WS
2
Teilnahmevoraussetzungen:
V: keine
PS: Modulteilprüfung M 1/Ü1
3
Lehrformen SWS CP
V Römische Poesie I 2 2
PS Römische Poesie I 2 6
4
Studiennachweise
Regelmäßige Teilnahme
5
Prüfungsleistungen
PS: schriftliche Hausarbeit (ca. 15 Seiten): Interpretationsübungen bzw. Übungen philologischer Grundfertigkeiten unter Berücksichtigung der Sekundärliteratur
6
Lehrinhalte und Lernziele

Das Modul vermittelt den Studierenden grundlegende Kenntnisse im Bereich eines Autors, einer Gattung oder einer Epoche der römischen Poesie sowie philologische Grundfertigkeiten. Dadurch werden die Studierenden mit Struktur und Konzepten der Interpretation lateinischer Poesie bekannt gemacht und mit der Fähigkeit versehen, fachliche Fragen selbst zu entwickeln, Forschungsmethoden zu beschreiben, anzuwenden und zu bewerten. Anhand einzelner Beiträge aus der Sekundärliteratur werden die Studierenden dazu angeleitet, Forschungsergebnisse angemessen darzustellen und in ihrer fachlichen und überfachlichen Bedeutung einzuschätzen.

7
Hinweise
Die Veranstaltungen des Moduls werden - jede einmal im Jahr - eventuell in unterschiedlichen Semestern angeboten, so dass sich das Modul über zwei Semester erstreckt.
8
Verwendbarkeit des Moduls
Magisterstudiengang Lateinische Philologie
Lehramtsstudiengang Lateinische Philologie
9
Modulprüfung
Als Modulprüfung gilt die veranstaltungsbezogene Modulprüfung des PS.


Seitenanfang


NF Lateinische Philologie
M 3: Lateinische Prosa I
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Pflichtmodul 4 8 1.-2. 1-2 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
jährlich, 1. Lehrveranstaltung (V) im SS
2
Teilnahmevoraussetzungen:
V: keine
PS: Modulteilprüfung M 1/Ü1
3
Lehrformen SWS CP
V Römische Prosa I 2 2
PS Römische Prosa I 2 6
4
Studiennachweise
Regelmäßige Teilnahme
5
Prüfungsleistungen
PS: schriftliche Hausarbeit (ca. 15 Seiten): Interpretationsübungen bzw. Übungen philologischer Grundfertigkeiten unter Berücksichtigung der Sekundärliteratur
6
Lehrinhalte und Lernziele

Das Modul vermittelt den Studierenden grundlegende Kenntnisse im Bereich eines Autors, einer Gattung oder einer Epoche der römischen Prosa sowie philologische Grundfertigkeiten. Dadurch werden die Studierenden mit Struktur und Konzepten der Interpretation lateinischer Prosa bekannt gemacht und mit der Fähigkeit versehen, fachliche Fragen selbst zu entwickeln, Forschungsmethoden zu beschreiben, anzuwenden und zu bewerten. Anhand einzelner Beiträge aus der Sekundärliteratur werden die Studierenden dazu angeleitet, Forschungsergebnisse angemessen darzustellen und in ihrer fachlichen und überfachlichen Bedeutung einzuschätzen.

7
Hinweise
Die Veranstaltungen des Moduls werden - jede einmal im Jahr - eventuell in unterschiedlichen Semestern angeboten, so dass sich das Modul über zwei Semester erstreckt.
8
Verwendbarkeit des Moduls
Magisterstudiengang Lateinische Philologie
Lehramtsstudiengang Lateinische Philologie
9
Modulprüfung
Als Modulprüfung gilt die veranstaltungsbezogene Modulprüfung des PS.


Seitenanfang


NF Lateinische Philologie
M 4: Lateinische Sprache I
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Pflichtmodul 4 9 1.-2. 1-2 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
jedes Semester
2
Teilnahmevoraussetzungen:
Ü1: Latinum
Ü2: Modulteilprüfung M 1/Ü1
3
Lehrformen SWS CP
Ü1 Sprach- und Stilübungen I 2 6
Ü2 Übersetzungsübungen 2 3
4
Studiennachweise
Regelmäßige Teilnahme
5
Prüfungsleistungen
Ü1: Klausur (90 min.): Übersetzung eines deutschen Textes ins Lateinische
Ü2: mündl. Prüfung (15 min.): Übersetzung und Analyse eines kurzen lateinischen Textes
6
Lehrinhalte und Lernziele

Das Modul dient der Schulung und wissenschaftlichen Vertiefung des aktiven und passiven Gebrauchs der lateinischen Sprache. Die grammatischen Kompetenzen und das Stilverständnis der Studierenden werden anhand der Übersetzung lateinischer Texte ins Deutsche gestärkt. Komplementär dazu werden den Studierenden grundlegende Methoden und Techniken für eine präzise Übersetzung lateinischer Originaltexte ins Deutsche vermittelt. Durch systematische Reflexion und wiederholtes Üben erlangen die Studierenden ein geschärftes Problembewusstsein für die vom Deutschen verschiedenen strukturellen Eigentümlichkeiten der lateinischen Sprache.

7
Hinweise
Keine
8
Verwendbarkeit des Moduls
Magisterstudiengang Lateinische Philologie
Lehramtsstudiengang Lateinische Philologie
9
Modulprüfung
Die Modulprüfung setzt sich zusammen aus den Modulteilprüfungen der Veranstaltungen Ü1 und Ü2.


Seitenanfang

Hauptstudium

NF Lateinische Philologie
M 5: Lateinische Poesie II
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Pflichtmodul 4 11 3.-4. 1-2 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
jährlich, 1. Lehrveranstaltung (V) im SS
2
Teilnahmevoraussetzungen:
V: keine
S: Zwischenprüfung
3
Lehrformen SWS CP
V Römische Poesie II 2 2
S Römische Poesie II 2 9
4
Studiennachweise
Regelmäßige Teilnahme
5
Prüfungsleistungen
S: schriftliche Hausarbeit (ca. 20 Seiten): schwierigere Interpretationsaufgaben
6
Lehrinhalte und Lernziele

Das Modul dient der Vertiefung und Erweiterung der durch das Modul M3 erworbenen Grundkenntnisse und Fähigkeiten. Dadurch werden die Studierenden mit Struktur und Konzepten der Interpretation lateinischer Poesie weiter bekannt gemacht. Sie erlernen anhand der Lektüre ausgewählter Werke der römischer Poesie und schwierigerer Interpretationsübungen Methoden der Sicherung und kritischen Prüfung der Texte, der Interpretation von Texten unter Berücksichtigung literaturgeschichtlicher und intertextueller, struktureller und intentionaler, poetologischer und rhetorischer, kulturhistorischer und sozialer Zusammenhänge sowie der rezeptionsgeschichtlichen Forschung und der Komparatistik.

7
Hinweise
Die Veranstaltungen des Moduls werden - jede einmal im Jahr - eventuell in unterschiedlichen Semestern angeboten, so dass sich das Modul über zwei Semester erstreckt.
8
Verwendbarkeit des Moduls
Magisterstudiengang Lateinische Philologie
Lehramtsstudiengang Lateinische Philologie
9
Modulprüfung
Als Modulprüfung gilt die veranstaltungsbezogene Modulprüfung des S.


Seitenanfang


NF Lateinische Philologie
M 6: Lateinische Prosa II
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Pflichtmodul 4 11 3.-4. 1-2 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
jährlich, 1. Lehrveranstaltung (V) im WS
2
Teilnahmevoraussetzungen:
V: keine
S: Zwischenprüfung
3
Lehrformen SWS CP
V Römische Prosa II 2 2
S Römische Prosa II 2 9
4
Studiennachweise
Regelmäßige Teilnahme
5
Prüfungsleistungen
S: schriftliche Hausarbeit (ca. 20 Seiten): schwierigere Interpretationsaufgaben
6
Lehrinhalte und Lernziele

Das Modul dient der Vertiefung und Erweiterung der durch das Modul M5 erworbenen Grundkenntnisse und Fähigkeiten. Dadurch werden die Studierenden mit Struktur und Konzepten der Interpretation lateinischer Prosa weiter bekannt gemacht. Sie erlernen anhand der Lektüre ausgewählter Werke der römischen Prosa und schwierigerer Interpretationsübungen Methoden der Sicherung und kritischen Prüfung der Texte, der Interpretation von Texten unter Berücksichtigung literaturgeschichtlicher und intertextueller, struktureller und intentionaler, poetologischer und rhetorischer, kulturhistorischer und sozialer Zusammenhänge sowie der rezeptionsgeschichtlichen Forschung und der Komparatistik.

7
Hinweise
Die Veranstaltungen des Moduls werden - jede einmal im Jahr - eventuell in unterschiedlichen Semestern angeboten, so dass sich das Modul über zwei Semester erstreckt.
8
Verwendbarkeit des Moduls
Magisterstudiengang Lateinische Philologie
Lehramtsstudiengang Lateinische Philologie
9
Modulprüfung
Als Modulprüfung gilt die veranstaltungsbezogene Modulprüfung des S.


Seitenanfang


NF Lateinische Philologie
M 10: Lateinische Sprache II
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Pflichtmodul 2 6 3.-4. 1-2 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
jedes Semester
2
Teilnahmevoraussetzungen:
Zwischenprüfung
3
Lehrformen SWS CP
Ü Sprach- und Stilübungen II 2 6
4
Studiennachweise
Regelmäßige Teilnahme
5
Prüfungsleistungen
Ü: Klausur (90 min.): Übersetzung eines deutschen Textes ins Lateinische
6
Lehrinhalte und Lernziele

Das Modul dient der weiteren wissenschaftlichen Vertiefung der Sprachkenntnisse und des Stilverständnisses sowie der fortgesetzten methodischen Untermauerung der Interpretationstechnik durch die Erarbeitung und kritische Anwendung der von der modernen Sprachwissenschaft entwickelten Modelle der Stilistik und Textanalyse.

7
Hinweise
Keine
8
Verwendbarkeit des Moduls
Magisterstudiengang Lateinische Philologie
9
Modulprüfung
Als Modulprüfung gilt die veranstaltungsbezogene Modulprüfung der Ü.




Seitenanfang

e) Studienverlaufsplan

Grundstudium
1. Semester
Propädeutikum (4 SWS) (Modul M 1) 4 CP
Vorlesung Poesie I (2 SWS) (Modul M 2) 2 CP
Vorlesung Prosa I (2 SWS) (Modul M 3) 2 CP
Sprach- und Stilübungen I (Modul M 4)
6 CP
2. Semester
Einführung in die Klassische Philologie (2 SWS) (Modul M 1) 3 CP
Proseminar Poesie I (2 SWS) (Modul M 2) 6 CP
Proseminar Prosa I (2 SWS) (Modul M 3) 6 CP
Übersetzungsübungen (2 SWS) (Modul M 4)
3 CP
Hauptstudium
3. Semester
Vorlesung Poesie II (2 SWS) (Modul M 5) 2 CP
Hauptseminar Poesie II (2 SWS) (Modul M 5) 9 CP
Sprach- und Stilübungen II (2 SWS) (Modul M 7)
6 CP
4. Semester
Vorlesung Prosa II (2 SWS) (Modul M 6) 2 CP
Hauptseminar Prosa II (2 SWS) (Modul M 6) 9 CP


Seitenanfang
Seitenanfang
Letzte Änderung: 07.06.10 14:45 Diese Seite drucken
TOP MAGISTER 1994 FAQ's
Vorprüfung: Wann soll die Vorprüfung erfolgen?
Auf jeden Fall vor der Anmel-
dung! Am besten ca. 1 Semester vor der Anmeldung, damit eventuell noch ausstehende Scheine im folgenden Semester erbracht werden können. Bei der Vorprüfung müssen nicht alle Voraussetzungen ... mehr lesen
Magisterprüfung: Welche Prüfungsteile muss ich absolvieren?
Die Magisterarbeit ist die Zu-
lassungsarbeit, d.h. der erste Teil der Prüfung (Bearbeitungs-
zeit 6 Monate). In jedem Fach ist danach jeweils eine 4-stündige Klausur zu schreiben, die münd-
liche Prüfung dauert im Haupt-
fach ... mehr lesen
Alle Magister FAQ's
AKTUELLE THEMEN IM MAGISTER FORUM:
Magister-Anmeldung mit Bachelor-Nebenfächern

Note mündliche Prüfung

Anzahl mündliche + schriftliche Prüfungen

Magisterklausur

Klausurablauf

Zum PhilProm Forum
EMPFOHLENE LINKS
Uni-Frankfurt
QIS/LSF Hochschulportal
BAföG-Rechner
PhilProm RSS NEWS
 
 


© 2013 Goethe Universität Frankfurt am Main - Philosophische Promotionskommission
Senckenberganlage 31, 3. OG. - 60054 Frankfurt am Main
Paketanschrift: Senckenberganlage 31, 60325 Frankfurt am Main