Startseite
Sa 22 Jul 2017 00:54:27 CEST
Impressum Uni-Frankfurt
Home » Studium » Magister » Modularisierte Studiengänge » Vor- und Frühgeschichte - Nebenfach
Fächer
Bachelor
Master
Magister
 
Aktuelles
Infos & Anmeldung
Studiengänge 1994
Studiengänge 2006
Prüfungsordnung 1994
Prüfungsordnung 2006
Modulscheine
FAQ's
Zwischenprüfungen
Promotionen
 
 
Diese Seite drucken
IV. Nebenfach: Studienpläne der Fächer
 
Vor- und Frühgeschichte
a) Beginn des Studiums gem. §6 Abs. 2
b) Fremdsprachenkenntnisse
c) Studien- und Prüfungsleistungen bzw. Module für die Zwischenprüfung und Magisterprüfung gem. §29
d) Modulbeschreibungen
e) Studienverlaufsplan


a) Beginn des Studiums gem. §6 Abs. 2

Winter- und Sommersemester. Empfohlen wird ein Beginn zum Wintersemester.


Seitenanfang

b) Fremdsprachenkenntnisse

Ausreichende Englisch- und Französischkenntnisse werden dringend empfohlen.


Seitenanfang

c) Studien- und Prüfungsleistungen bzw. Module für die Zwischenprüfung und Magisterprüfung gem. §29

Zwischenprüfung:

  • TN Studienberatung für das Grundstudium (empfohlen)
  • Pflichtmodul M 1 Einführung in die Vor- und Frühgeschichte und Einführung in die Archäobotanik
  • Pflichtmodul M 5 Arbeitsmethoden der Vor- und Frühgeschichte
  • 2 unterschiedliche Wahlpflichtmodule aus M 2-4:
  • M 2 Einführung in die Vorgeschichte Afrikas
  • M 3 Einführung in die Vorgeschichte Europas
  • M 4 Einführung in die Frühgeschichte Europas

Magisterprüfung:

  • TN Studienberatung (empfohlen)
  • 1 Wahlpflichtmodul aus M 7-9:
  • M 7 Vertiefte Studien zur Vorgeschichte Afrikas
  • M 8 Vertiefte Studien zur Vorgeschichte Europas
  • M 9 Vertiefte Studien zur Frühgeschichte Europas
  • 2 unterschiedliche Wahlpflichtmodule aus M 11-13:
  • M 11 Archäobotanik für Fortgeschrittene
  • M 12 Naturwissenschaftliche Methoden in der Archäologie
  • M 13 Digitale Methoden in der Archäologie
  • Pflichtmodul M 15 Regionaler und chronologischer Schwerpunkt


Seitenanfang

d) Modulbeschreibungen

Gegenstand und wissenschaftsimmanente Ziele, Tätigkeitsfeldorientierte Ziele
s. Beschreibung Hauptfach

Seitenanfang

Grundstudium

Pflichtmodule

M 1: Einführung in die Vor- und Frühgeschichte und Einführung in die Archäobotanik
SWS: 4
CP: 8
Häufigkeit des Angebots: jedes WS
Dauer: 1 Semester
Lehrveranstaltungen: 2 Prose minare
Prüfungsleistung: 2 Klausuren
M 5: Arbeitsmethoden der Vor- und Frühgeschichte
SWS: 4
CP: 6
Häufigkeit des Angebots: jedes Semester
Dauer: 1-2 Semester
Lehrveranstaltungen: 2 Übungen oder
1 Übung und
1 Praktikum
Prüfungsleistung: 1 Referat mit
schriftlicher
Ausarbeitung


Seitenanfang

Wahlpflichtmodule

Von M 2-4 müssen zwei ausgewählt werden.

M 2: Einführung in die Vorgeschichte Afrikas
SWS: 6
CP: 8
Häufigkeit des Angebots: jedes zweite Semester
Dauer: 1 Semester
Lehrveranstaltungen: 1 Vorlesung, 1 Seminar, 1 Übung
Prüfungsleistung: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung in S oder Ü
M 3: Einführung in die Vorgeschichte Europas
SWS: 6
CP: 8
Häufigkeit des Angebots: jedes zweite Semester
Dauer: 1 Semester
Lehrveranstaltungen: 1 Vorlesung, 1 Seminar, 1 Übung
Prüfungsleistung: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung in S oder Ü
M 4: Einführung in die Frühgeschichte Europas
SWS: 6
CP: 8
Häufigkeit des Angebots: jedes zweite Semester
Dauer: 1 Semester
Lehrveranstaltungen: 1 Vorlesung, 1 Seminar, 1 Übung
Prüfungsleistung: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung in S oder Ü
Summe Grundstudium
SWS: 20
CP: 30


Seitenanfang

Hauptstudium

Wahlpflichtmodule

Von den Modulen M 7-9 muss eines ausgewählt werden.

M 7: Vertiefte Studien zur Vorgeschichte Afrikas
SWS: 4
CP: 6
Häufigkeit des Angebots: jedes zweite Semester
Dauer: 1 Semester
Lehrveranstaltungen: 1 Seminar, 1 Übung
Prüfungsleistung: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung in S oder Ü
M 8: Vertiefte Studien zur Vorgeschichte Europas
SWS: 4
CP: 6
Häufigkeit des Angebots: jedes zweite Semester
Dauer: 1 Semester
Lehrveranstaltungen: 1 Seminar, 1 Übung
Prüfungsleistung: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung
in S oder Ü
M 9: Vertiefte Studien zur Frühgeschichte Europas
SWS: 4
CP: 6
Häufigkeit des Angebots: jedes zweite Semester
Dauer: 1 Semester
Lehrveranstaltungen: 1 Seminar, 1 Übung
Prüfungsleistung: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung
in S oder Ü


Seitenanfang

Von den Modulen M 11-13 müssen zwei ausgewählt werden.

M 11: Archäobotanik für Fortgeschrittene
SWS: 4
CP: 9
Häufigkeit des Angebots: jedes Semester
Dauer: 2 Semester
Lehrveranstaltungen: 1 Seminar/1 Übung, 1 Seminar/1 Übung,
1 Praktikum 5 Tage
Prüfungsleistung: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung in S oder Ü
Studienleistung: Protokoll eines Praktikums-
tages
M 12: Naturwissenschaftliche Methoden in der Archäologie
SWS: 4 (ca.)
5 Tage
(ca.)
CP: 9
Häufigkeit des Angebots: jedes Semester
Dauer: 1-2 Semester
Lehrveranstaltungen: nach Angebot
Prüfungsleistung: nach Angebot
M 13: Digitale Methoden in der Archäologie
SWS: 4
5 Tage
CP: 9
Häufigkeit des Angebots: jedes Semester
Dauer: 1-2 Semester
Lehrveranstaltungen: 2 Übungen,
1 Praktikum
Prüfungsleistung: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung oder 1 Klausur
Studienleistung: 1 Protokoll


Seitenanfang

Pflichtmodul:

M 15: Regionaler und chronologischer Schwerpunkt
SWS: 4

CP: 6
Häufigkeit des Angebots: jedes Semester
Dauer: 1-2 Semester
Lehrveranstaltungen: 1 Vorlesung/Seminar,
1 Übung
Prüfungsleistung: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung in S oder Ü
Summe Hauptstudium
SWS: 16
CP: 30
  + 10 Tage
Summe Studium Nebenfach Vor- und Frühgeschichte
SWS: 36
CP: 60
  + 10 Tage


Seitenanfang

Grundstudium

NF Vor- und Frühgeschichte
M 1: Einführung in die Vor- und Frühgeschichte und Einführung in die Archäobotanik
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Pflichtmodul 4 8 1. oder 2. 1 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
Jedes Wintersemester.
2
Teilnahmevoraussetzungen:
Studienberatung für das Grundstudium (empfohlen).
3
Lehrformen SWS CP
PS Einführung in die Vor- und Frühgeschichte 2 4
PS Einführung in die Archäobotanik 2 4
4
Studiennachweise
Regelmäßige, aktive Teilnahme an den Lehrveranstaltungen.
5
Prüfungsleistungen CP
In jedem Proseminar eine Klausur im Umfang von 2 CP. 2
6
Lehrinhalte und Lernziele

Fachbezogene Fähigkeiten:
Neben chronologischen Grundlagen werden die Geschichte, die Ziele, Methoden, Theorien und Quellen der Vor- und Frühgeschichtswissenschaft sowie der Archäobotanik vermittelt.

Schlüsselqualifikationen:
Kennenlernen grundlegender Techniken und Termini wissenschaftlichen Arbeitens.

7
Hinweise
Keine
8
Verwendbarkeit des Moduls
-
9
Modulprüfung
2 Modulteilprüfungen: jeweils 1 Klausur im PS


Seitenanfang


NF Vor- und Frühgeschichte
M 2: Einführung in die Vorgeschichte Afrikas
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Wahlpflichtmodul 6 8 1.- 4. 1 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
Jedes zweite Semester.
2
Teilnahmevoraussetzungen:
Studienberatung für das Grundstudium (empfohlen).
3
Lehrformen SWS CP
V Vor- und Frühgeschichte im Überblick 2 2
S 2 2 (+2)
Ü 2 2 (+2)
4
Studiennachweise
V Regelmäßige Teilnahme, Nacharbeiten im Selbststudium.
S Regelmäßige, aktive Teilnahme.
Ü Regelmäßige, aktive Teilnahme.
5
Prüfungsleistungen
1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung im Umfang von 2 CP in S oder Ü.
6
Lehrinhalte und Lernziele

Fachbezogene Fähigkeiten:
Das Modul führt in die Vorgeschichte Afrikas ein, indem es einen chronologischen Überblick vermittelt und die speziellen Ziele, Methoden, Theorien und Quellen der afrikanischen Archäologie behandelt.

Schlüsselqualifikationen:
Umgang mit wissenschaftlichen (auch fremdsprachlichen) Texten; eigenständiges Erarbeiten und Präsentieren eines wissenschaftlichen Sachverhalts.

7
Hinweise
Von M 2-4 müssen zwei ausgewählt werden. Die Modulprüfung besteht jeweils in Referaten mit schriftlicher Ausarbeitung. Diese müssen aus 1 Seminar und 1 Übung hervorgehen.
8
Verwendbarkeit des Moduls
-
9
Modulprüfung
einzelne veranstaltungsbezogene Modulprüfung: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung in S oder Ü.


Seitenanfang


NF Vor- und Frühgeschichte
M 3: Einführung in die Vorgeschichte Europas
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Wahlpflichtmodul 6 8 1.- 4. 1 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
Jedes zweite Semester.
2
Teilnahmevoraussetzungen:
Studienberatung für das Grundstudium (empfohlen).
3
Lehrformen SWS CP
V Vor- und Frühgeschichte im Überblick 2 2
S 2 2 (+2)
Ü 2 2 (+2)
4
Studiennachweise
V Regelmäßige Teilnahme, Nacharbeiten im Selbststudium.
S Regelmäßige, aktive Teilnahme.
Ü Regelmäßige, aktive Teilnahme.
5
Prüfungsleistungen
1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung im Umfang von 2 CP in S oder Ü.
6
Lehrinhalte und Lernziele

Fachbezogene Fähigkeiten:
In den Veranstaltungen zur Vorgeschichte Europas wird ein Überblick über die Epochen von der Neolithisierung über die Bronzezeit bis zur Eisenzeit angeboten. Schwerpunkte bilden Themen der frühen Metallurgie, der bronzezeitlichen Kulturentwicklung sowie der Herausbildung sozialer Hierarchien. Laufende Forschungsarbeiten zur interdisziplinären Siedlungs- und Landschaftsarchäologie werden in das Lehrangebot integriert.

Schlüsselqualifikationen:
Umgang mit wissenschaftlichen (auch fremdsprachlichen) Texten; eigenständiges Erarbeiten und Präsentieren eines wissenschaftlichen Sachverhalts.

7
Hinweise
Von M 2-4 müssen zwei ausgewählt werden. Die Modulprüfung besteht jeweils in Referaten mit schriftlicher Ausarbeitung. Diese müssen aus 1 Seminar und 1 Übung hervorgehen.
8
Verwendbarkeit des Moduls
-
9
Modulprüfung
einzelne veranstaltungsbezogene Modulprüfung: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung in S oder Ü.


Seitenanfang


NF Vor- und Frühgeschichte
M 4: Einführung in die Frühgeschichte Europas
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Wahlpflichtmodul 6 8 1.- 4. 1 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
Jedes zweite Semester.
2
Teilnahmevoraussetzungen:
Studienberatung für das Grundstudium (empfohlen).
3
Lehrformen SWS CP
V Vor- und Frühgeschichte im Überblick 2 2
S 2 2 (+2)
Ü 2 2 (+2)
4
Studiennachweise
V Regelmäßige Teilnahme, Nacharbeiten im Selbststudium.
S Regelmäßige, aktive Teilnahme.
Ü Regelmäßige, aktive Teilnahme.
5
Prüfungsleistungen
1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung im Umfang von 2 CP in S oder Ü.
6
Lehrinhalte und Lernziele

Fachbezogene Fähigkeiten:
Die Studierenden lernen Geschichte, Ziele, Methoden, Theorien und Quellen der europäischen Frühgeschichte kennen.

Schlüsselqualifikationen:
Umgang mit wissenschaftlichen (auch fremdsprachlichen) Texten; eigenständiges Erarbeiten und Präsentieren eines wissenschaftlichen Sachverhalts.

7
Hinweise
Von M 2-4 müssen zwei ausgewählt werden. Die Modulprüfung besteht jeweils in Referaten mit schriftlicher Ausarbeitung. Diese müssen aus 1 Seminar und 1 Übung hervorgehen.
8
Verwendbarkeit des Moduls
-
9
Modulprüfung
einzelne veranstaltungsbezogene Modulprüfung: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung in S oder Ü.


Seitenanfang


NF Vor- und Frühgeschichte
M 5: Arbeitsmethoden der Vor- und Frühgeschichte
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Pflichtmodul 4 6 1.- 4. 1-2 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
Jedes Semester.
2
Teilnahmevoraussetzungen:
Studienberatung für das Grundstudium (empfohlen).
3
Lehrformen SWS CP
Ü 2 2 (+2)
Ü/PR 2 2 (+2)
4
Studiennachweise
Regelmäßige, aktive Teilnahme an allen Lehrveranstaltungen.
5
Prüfungsleistungen
1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung im Umfang von 2 CP in einer Übung.
6
Lehrinhalte und Lernziele

Fachbezogene Fähigkeiten:
Das Modul führt in spezielle Arbeitsmethoden der Vor- und Frühgeschichte ein. Hierzu gehören beispielsweise digitale Methoden bei der Prospektion, Ausgrabung, Dokumentation und Auswertung, theoretische Grundlagen der Ausgrabungsmethoden und - techniken, die zeichnerische Aufnahme und typologische Ansprache von Funden sowie statistische Methoden.

Schlüsselqualifikationen:
Einübung und Beurteilung verschiedener wissenschaftlicher Methoden in ihrer praktischen Anwendung.

7
Hinweise
-
8
Verwendbarkeit des Moduls
-
9
Modulprüfung
einzelne veranstaltungsbezogene Modulprüfung:1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung


Seitenanfang

Hauptstudium

NF Vor- und Frühgeschichte
M 7: Vertiefte Studien zur Vorgeschichte Afrikas
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Wahlpflichtmodul 4 6 5.- 8. 1 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
Jedes zweite Semester.
2
Teilnahmevoraussetzungen:
Studienberatung für das Hauptstudium (empfohlen) und erfolgreicher Abschluss von M 1 und M 2.
3
Lehrformen SWS CP
S 2 2 (+2)
Ü 2 2 (+2)
4
Studiennachweise
Regelmäßige, aktive Teilnahme an den Lehrveranstaltungen.
5
Prüfungsleistungen
1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung im Umfang von 2 CP in S oder Ü.
6
Lehrinhalte und Lernziele

Fachbezogene Fähigkeiten:
Die Studierenden befassen sich auf hohem Niveau mit speziellen Themen der Vorgeschichte Afrikas. Die ausgewählten Beispiele können sich auf Themen, geographische Regionen oder Methoden beziehen. Bevorzugt werden Bereiche eigener Forschung abgedeckt.

Schlüsselqualifikationen:
Erarbeitung und Präsentation komplexer wissenschaftlicher Sachverhalte; Beurteilung divergierender wissenschaftlicher Vorgehensweisen und Standpunkte.

7
Hinweise
Von den drei Wahlpflichtmodulen M 7, M 8 und M 9 muss ein Modul ausgewählt werden.
8
Verwendbarkeit des Moduls
-
9
Modulprüfung
einzelne veranstaltungsbezogene Modulprüfung: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung


Seitenanfang


NF Vor- und Frühgeschichte
M 8: Vertiefte Studien zur Vorgeschichte Europas
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Wahlpflichtmodul 4 6 5.- 8. 1 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
Jedes zweite Semester.
2
Teilnahmevoraussetzungen:
Studienberatung für das Hauptstudium (empfohlen) und erfolgreicher Abschluss von M 1 und M 3.
3
Lehrformen SWS CP
S 2 2 (+2)
Ü 2 2 (+2)
4
Studiennachweise
Regelmäßige, aktive Teilnahme an den Lehrveranstaltungen.
5
Prüfungsleistungen
1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung im Umfang von 2 CP in S oder Ü.
6
Lehrinhalte und Lernziele

Fachbezogene Fähigkeiten:
Im Rahmen des Hauptstudiums wird die Spannbreite der Themen aus dem Grundstudium aufgegriffen und vertieft.

Schlüsselqualifikationen:
Erarbeitung und Präsentation komplexer wissenschaftlicher Sachverhalte; Beurteilung divergierender wissenschaftlicher Vorgehensweisen und Standpunkte.

7
Hinweise
Von den drei Wahlpflichtmodulen M 7, M 8 und M 9 muss ein Modul ausgewählt werden.
8
Verwendbarkeit des Moduls
-
9
Modulprüfung
einzelne veranstaltungsbezogene Modulprüfung: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung


Seitenanfang


NF Vor- und Frühgeschichte
M 9: Vertiefte Studien zur Frühgeschichte Europas
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Wahlpflichtmodul 4 6 5.- 8. 1 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
Jedes zweite Semester.
2
Teilnahmevoraussetzungen:
Studienberatung für das Hauptstudium (empfohlen) und erfolgreicher Abschluss von M 1 und M 4.
3
Lehrformen SWS CP
S 2 2 (+2)
Ü 2 2 (+2)
4
Studiennachweise
Regelmäßige, aktive Teilnahme an den Lehrveranstaltungen.
5
Prüfungsleistungen
1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung im Umfang von 2 CP in S oder Ü.
6
Lehrinhalte und Lernziele

Fachbezogene Fähigkeiten:
Die Studierenden befassen sich auf hohem Niveau mit speziellen Themen der Frühgeschichte Europas.

Schlüsselqualifikationen:
Erarbeitung und Präsentation komplexer wissenschaftlicher Sachverhalte; Beurteilung divergierender wissenschaftlicher Vorgehensweisen und Standpunkte.

7
Hinweise
Von den drei Wahlpflichtmodulen M 7, M 8 und M 9 muss ein Modul ausgewählt werden.
8
Verwendbarkeit des Moduls
-
9
Modulprüfung
einzelne veranstaltungsbezogene Modulprüfung: 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung


Seitenanfang


NF Vor- und Frühgeschichte
M 11: Archäobotanik für Fortgeschrittene
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Wahlpflichtmodul 4 SWS
+ 5 Tage
9 5.- 8. 2 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
Jedes Semester.
2
Teilnahmevoraussetzungen:
Studienberatung für das Hauptstudium (empfohlen) und erfolgreicher Abschluss von M 1.
3
Lehrformen SWS CP
S/Ü Europäische Archäobotanik 2 2 (+2)
S/Ü Außereuropäische Archäobotanik 2 2 (+2)
PR Wahlweise Pollenanalyse oder Archäobotanik 5 Tage 3
4
Studiennachweise
Regelmäßige, aktive Teilnahme an den Lehrveranstaltungen; 1 Protokoll eines Praktikumstages im Umfang von 1 CP.
5
Prüfungsleistungen
1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung im Umfang von 2 CP wahlweise in S oder Ü zur europäischen oder zur außereuropäischen Archäobotanik.
6
Lehrinhalte und Lernziele

Fachbezogene Fähigkeiten:
Die Studierenden bekommen einen theoretischen und praktischen Überblick über Arbeitsmethoden und wichtige Forschungsergebnisse der europäischen und außereuropäischen Archäobotanik. Sie erwerben vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Paläoökonomie, Paläoökologie, Landwirtschaftsgeschichte und Kulturpflanzenentstehung. Außerdem erlernen sie den Umgang mit archäologisch auswertbaren Pflanzenresten, dem Quellenmaterial der Archäobotanik.

Schlüsselqualifikationen:
Die Studierenden erweitern ihre Fähigkeiten zum fachübergreifenden Arbeiten sowie zur Recherche und Präsentation von Forschungsergebnissen.

7
Hinweise
Von den drei Wahlpflichtmodulen M 11, M 12 und M 13 müssen zwei ausgewählt werden. Lediglich die Studierenden mit dem weiteren Nebenfach Archäometrie müssen sich M 11 für den Studiengang Archäometrie anerkennen lassen als Ersatz für das dort geforderte archäobotanische Modul Nr. ***. Für sie besteht daher keine Wahlmöglichkeit, sondern alle drei Module M 11-13 müssen von ihnen absolviert werden, davon M 12 und M 13 für ihr Nebenfach Vor- und Frühgeschichte.
8
Verwendbarkeit des Moduls
-
9
Modulprüfung
einzelne veranstaltungsbezogene Modulprüfung:1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung


Seitenanfang


NF Vor- und Frühgeschichte
M 12: Naturwissenschaftliche Methoden in der Archäologie
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Wahlpflichtmodul - 9 5.- 8. 1-2 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
Jedes Semester.
2
Teilnahmevoraussetzungen:
Studienberatung für das Hauptstudium (empfohlen) und erfolgreicher Abschluss von M 1.
3
Lehrformen SWS CP
Nach Angebot der ausgewählten Fächer.
4
Studiennachweise
Nach Vorgabe der ausgewählten Fächer.
5
Prüfungsleistungen
Siehe Zeile 9.
6
Lehrinhalte und Lernziele

Fachbezogene Fähigkeiten:
Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse in den naturwissenschaftlichen Nachbardisziplinen, wobei deren Methoden und ihre Anwendung in der modernen Archäologie im Vordergrund stehen. Gleichzeitig wird die interdisziplinäre Sichtweise vermittelt.

Schlüsselqualifikationen:
Die Studierenden erweitern ihre Fähigkeiten zum fachübergreifenden Arbeiten und erwerben grundlegende theoretische und praktische Kenntnisse in den gewählten naturwissenschaftlichen Methoden.

7
Hinweise
Von den drei Wahlpflichtmodulen M 11, M 12 und M 13 müssen zwei ausgewählt werden. Lediglich die Studierenden mit dem weiteren Nebenfach Archäometrie müssen sich M 11 für den Studiengang Archäometrie anerkennen lassen als Ersatz für das dort geforderte archäobotanische Modul Nr. ***. Für sie besteht daher keine Wahlmöglichkeit, sondern alle drei Module M 11-13 müssen von ihnen absolviert werden, davon M 12 und M 13 für ihr Nebenfach Vor- und Frühgeschichte.

Die Lehrveranstaltungen für das Modul M 12 können aus dem Lehrangebot der naturwissenschaftlichen Fächer frei gewählt werden; für Studierende mit dem Nebenfach Archäometrie gilt dies nur mit der Einschränkung, daß die Veranstaltungen nicht dem Lehrangebot der Archäometrie entstammen dürfen.
8
Verwendbarkeit des Moduls
-
9
Modulprüfung
Es muss eine Modulprüfung erbracht werden nach Vorgabe der anbietenden Fächer. Der erfolgreiche Abschluss wird durch den Modulbeauftragten bestätigt.


Seitenanfang


NF Vor- und Frühgeschichte
M 13: Digitale Methoden in der Archäologie
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Wahlpflichtmodul 4 SWS
+ 5 Tage
9 5.- 8. 2 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
Jedes Semester.
2
Teilnahmevoraussetzungen:
Studienberatung für das Hauptstudium (empfohlen) und erfolgreicher Abschluss von M 1 und M 5.
3
Lehrformen SWS CP
Ü 2 2 (+2)
Ü 2 2 (+2)
PR 5 Tage 3
4
Studiennachweise
Regelmäßige, aktive Teilnahme an den Lehrveranstaltungen; im Praktikum 1 Protokoll im Umfang von 1 CP. Gegebenenfalls kann das Protokoll im Praktikum auch durch andere Studiennachweise wie Übungsaufgaben, Klausur oder Referat mit schriftlicher Ausarbeitung im Umfang von 1 CP ersetzt werden.
5
Prüfungsleistungen
1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung oder 1 Klausur im Umfang von 2 CP in einer der beiden Ü.
6
Lehrinhalte und Lernziele

Fachbezogene Fähigkeiten:
Das Modul vermittelt vertiefte Kenntnisse zum Einsatz digitaler Methoden in der Archäologie.

Schlüsselqualifikationen:
Einübung und kritische Beurteilung fachübergreifend angewandter digitaler Auswertungs- und Dokumentationsverfahren.

7
Hinweise
Von den drei Wahlpflichtmodulen M 11, M 12 und M 13 müssen zwei ausgewählt werden. Lediglich die Studierenden mit dem weiteren Nebenfach Archäometrie müssen sich M 11 für den Studiengang Archäometrie anerkennen lassen als Ersatz für das dort geforderte archäobotanische Modul Nr. ***. Für sie besteht daher keine Wahlmöglichkeit, sondern alle drei Module M 11-13 müssen von ihnen absolviert werden, davon M 12 und M 13 für ihr Nebenfach Vor- und Frühgeschichte.
8
Verwendbarkeit des Moduls
-
9
Modulprüfung
einzelne veranstaltungsbezogene Modulprüfung:1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung oder 1 Klausur.


Seitenanfang


NF Vor- und Frühgeschichte
M 15: Regionaler und chronologischer Schwerpunkt
Art: SWS: CP: Studiensemester: Dauer:
Pflichtmodul 4 6 5.- 8. 1-2 Semester
1
Häufigkeit des Angebots:
Jedes Semester.
2
Teilnahmevoraussetzungen:
Zwischenprüfung und Studienberatung für das Hauptstudium (empfohlen).
3
Lehrformen SWS CP
V/S 2 2 (+2)
Ü   2 2 (+2)
4
Studiennachweise
Regelmäßige, aktive Teilnahme an den Lehrveranstaltungen.
5
Prüfungsleistungen
1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung im Umfang von 2 CP in S oder Ü.
6
Lehrinhalte und Lernziele

Fachbezogene Fähigkeiten:
Das Modul vermittelt vertiefte Kenntnisse zu einem frei zu wählenden Forschungsbereich, in dem die Frankfurter Vor- und Frühgeschichte schwerpunktmäßig vertreten ist.

Schlüsselqualifikationen:
Erarbeitung und Präsentation komplexer wissenschaftlicher Sachverhalte; Beurteilung divergierender wissenschaftlicher Vorgehensweisen und Standpunkte.

7
Hinweise
-
8
Verwendbarkeit des Moduls
-
9
Modulprüfung
einzelne veranstaltungsbezogene Modulprüfung:1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung



Seitenanfang

e) Studienverlaufsplan

Grundstudium

bei Beginn im WS z.B.:
1. Semester (WS) 2. Semester (SS)
3. Semester (WS)
4. Semester (SS)
M 1: Einführung in die Vor- und Frühgeschichte und Einführung in die Archäobotanik
-2 Proseminare
M 2: Einführung in die Vorgeschichte Afrikas
-1 Vorlesung
-1 Seminar
-1 Übung
M 5: Arbeitsmethoden der Vor- und Frühgeschichte
-1 Übung
M 5: Arbeitsmethoden der Vor- und Frühgeschichte
-1 Übung


M 4: Einführung in die Frühgeschichte Europas
-1 Vorlesung
-1 Seminar
-1 Übung
bei Beginn im SS z.B.:
1. Semester (SS) 2. Semester (WS)
3. Semester (SS)
4. Semester (WS)

M 1: Einführung in die Vor- und Frühgeschichte und Einführung in die Archäobotanik
-2 Proseminare
M 4: Einführung in die Frühgeschichte Europas
-1 Vorlesung
-1 Seminar
-1 Übung
M 5: Arbeitsmethoden der Vor- und Frühgeschichte
-1 Übung
M 5: Arbeitsmethoden der Vor- und Frühgeschichte
-1 Übung

M 3: Einführung in die Vorgeschichte Europas
-1 Vorlesung
-1 Seminar
-1 Übung

Hauptstudium

bei Beginn im WS z.B.:
5. Semester (WS) 6. Semester (SS)
7. Semester (WS)
8. Semester (SS)
M 15: Regionaler und chronologischer Schwerpunkt
-1 Vorlesung/1 Seminar
M 15: Regionaler und chronologischer Schwerpunkt
-1 Übung

M 11: Archäobotanik für Fortgeschrittene
-1 Seminar/1Übung
-1 Praktikum
M 11: Archäobotanik für Fortgeschrittene
-1 Seminar/1Übung
M 7: Vertiefte Studien zur Vorgeschichte Afrikas
-1 Seminar
-1 Übung
M 12: Naturwissenschaftliche Methoden in der Archäologie
-nach Angebot
M 12: Naturwissen-schaftliche Methoden in der Archäologie
-nach Angebot
bei Beginn im SS z.B.:
5. Semester (SS) 6. Semester (WS)
7. Semester (SS)
8. Semester (WS)
M 8: Vertiefte Studien zur Vorgeschichte Europas
-1 Seminar
-1 Übung

M 13: Digitale Methoden in der Archäologie
-1 Übung
-1 Praktikum
M 13: Digitale Methoden in der Archäologie
-1 Übung
M 11: Archäobotanik für Fortgeschrittene
-1 Seminar/1Übung
-1 Praktikum
M 11: Archäobotanik für Fortgeschrittene
-1 Seminar/1Übung
M 15: Regionaler und chronologischer Schwerpunkt
-1 Vorlesung/1 Seminar
M 15: Regionaler und chronologischer Schwerpunkt
-1 Übung


Seitenanfang
Seitenanfang
Letzte Änderung: 07.06.10 14:43 Diese Seite drucken
TOP MAGISTER 1994 FAQ's
Vorprüfung: Wann soll die Vorprüfung erfolgen?
Auf jeden Fall vor der Anmel-
dung! Am besten ca. 1 Semester vor der Anmeldung, damit eventuell noch ausstehende Scheine im folgenden Semester erbracht werden können. Bei der Vorprüfung müssen nicht alle Voraussetzungen ... mehr lesen
Magisterprüfung: Welche Prüfungsteile muss ich absolvieren?
Die Magisterarbeit ist die Zu-
lassungsarbeit, d.h. der erste Teil der Prüfung (Bearbeitungs-
zeit 6 Monate). In jedem Fach ist danach jeweils eine 4-stündige Klausur zu schreiben, die münd-
liche Prüfung dauert im Haupt-
fach ... mehr lesen
Alle Magister FAQ's
AKTUELLE THEMEN IM MAGISTER FORUM:
Nicht bestehen Wiederholungsprüfung

Ist hier jemand, der noch Magister im FB 10 schreibt?

Krank bei mündlicher Prüfung

Magister-Anmeldung mit Bachelor-Nebenfächern

Note mündliche Prüfung

Zum PhilProm Forum
EMPFOHLENE LINKS
Uni-Frankfurt
QIS/LSF Hochschulportal
BAföG-Rechner
PhilProm RSS NEWS
 
 


© 2013 Goethe Universität Frankfurt am Main - Philosophische Promotionskommission
Senckenberganlage 31, 3. OG. - 60054 Frankfurt am Main
Paketanschrift: Senckenberganlage 31, 60325 Frankfurt am Main